Heidenheim an der Brenz, 15.06.2018, von F.B.

Aktiven Dienst: Bau eines Trümmer/Chinasteg

Letzten Freitag bekamen die THW Helfer die Aufgabe, im Rahmen des regelmäßigen Dienstabends ein Teil eines Trümmer/Chinasteges zu bauen.


Ein Trümmer/Chinasteg kommt immer dann zum Einsatz, wenn Gelände nur erschwert oder nicht überwunden werden kann. Beispiele hierfür sind Hochwasser, Geröll, oder abgesackte Straßen. Er wird aus Rundhölzern gebaut. Die Vorteile für diesen Steg sind, dass er schnell und flexibel gebaut werden kann. Außerdem kann er beliebig erweitert und in verschiedenen Höhen errichtet werden.

Die Helfer besprachen sich zuerst im Team,  wie sie an die Aufgabe herangehen wollten. Ihnen standen Rundhölzer, Dielen, Kanthölzer und Arbeitsleinen zur Verfügung.
Es wurde mit Hilfe von 3 Erdnägel eine "Schablone" errichtet. Da es wichtig ist, dass alle Steg-Elemente gleich lang bzw. gleich groß sind.

Die Helfer teilten sich jeweils in zweier Teams auf, jedes Team verband einen Balken. Die Rundhölzer und Kanthölzer wurden mit Hilfe von Arbeitsleinen durch  Bockschnürbunde und einer Rosette verbunden. Als beide Stelzen fertig gebunden waren, stellten sie sie im Team gemeinsam auf und verbanden sie durch Querstreben.

Jetzt musste nur noch die Dielen auf dem Steg angebracht werden, wo später die Trittfläche sein sollte.

Die Helfer waren sehr zufrieden als der Trümmer/Chinasteg vor ihnen stand.
Bei der anschließenden Feedback Runde wurde eine positive Bilanz aus der gesamten gestellten Aufgabe gezogen.

Alle Beteiligten lobten die schnelle gemeinsame Zusammenarbeit und das gute Teamwork.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: